Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Warum das Thema Überschuldung auf einmal wieder eine Rolle spielt

Das Thema Überschuldung wird in Deutschland gerne unterschätzt. Wer auf ein Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzt, weiß allerdings, wie schwer der Kampf gegen die Schulden ist. Immerhin wird das Thema nun aber auch immer häufiger in Reportagen und Zeitungsartikeln behandelt. Armut und Überschuldung werden endlich in der gesamten Gesellschaft diskutiert. In Deutschland ist meist nur die Rede davon, wie gut es der Wirtschaft geht und wie stark die Löhne steigen. Nicht erwähnt wird dabei im Normalfall, dass es auch eine andere Ebene gibt. Insgesamt mehr als sechs Millionen Deutsche kämpfen mit einer Überschuldung. Diese Zahl ist enorm und sollte jedem zu denken geben. Die schwierige finanzielle Situation vieler Menschen, die sich oft nicht einmal durch ein Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung lösen lässt, wurde in den letzten Monaten allerdings dennoch totgeschwiegen. Erst im Wahlkampf werden die Überschuldung und die Armut auf einmal wieder gesellschaftsfähig.

Warum gibt es so viel Überschuldung?

© Jyothi | Dreamstime Stock Photos

Eigentlich ist es erstaunlich: Den Deutschen geht es so gut wie nie zuvor – zumindest theoretisch. Dennoch gibt es so viele überschuldete Verbraucher wie nie. Dass gar so viele Menschen auf ein Produkt wie das Girokonto ohne Schufa setzen müssen, liegt auch an der immer größeren sozialen Schere in der Gesellschaft. Während es den Gutverdienen in Deutschland Jahr für Jahr immer besser geht, wird es für die Menschen mit geringem Einkommen immer schwieriger. Die steigenden Durchschnittslöhne kommen nicht bei jedem an und führen somit dazu, dass die Überschuldung für viele Menschen ein realistisches Szenario wird. Gerade Geringverdiener kämpfen immer damit, dass sie schon beim kleinsten Schicksalsschlag mit finanziellen Problemen leben müssen. Ein Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung kann in einer solchen Situation zwar helfen, aber eigentlich sollte es dazu gar nicht erst kommen.

Wie kann man sich vor der Überschuldung schützen?

Eines der größten Probleme der Überschuldung ist der Fakt, dass diese meist plötzlich kommt. Sich zu schützen ist kaum möglich, da Schicksalsschläge einem immer spontan einen Strich durch die Rechnung machen können. Experten raten allerdings dazu, möglichst große finanzielle Polster zu bilden, um zumindest kurzfristige finanzielle Engpässe überwinden zu können. Zudem kann es sich lohnen, auf ein Produkt wie das Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung zu setzen, wenn die Finanzen einmal knapp werden. Eine gute Beratung kann oft Wunder wirken und die eigene Situation verbessern. Ansonsten gilt es darauf zu hoffen, dass es im Leben zu keinem Schicksalsschlag kommt und es im Job weiterhin gut läuft.

Welchen Ausweg gibt es aus der Überschuldung?

Ist das Kind erst einmal in den Brunnen gefallen, ist der Kampf gegen die Überschuldung meist sehr schwierig. Wer auf ein Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzt, kann es aber dennoch schaffen. Mit der richtigen Unterstützung und Motivation ist ein erfolgreicher Kampf gegen die Schulden in jedem Fall möglich. Dennoch sollte man selbst alles versuchen, um eine Überschuldung zu verhindern. Ein gutes finanzielles Polster kann dabei helfen. Ansonsten hilft auch Nächstenliebe, denn wer anderen hilft, der bekommt in schwierigen Situation meist auch selbst Hilfe. Gerade bei finanziellen Problemen kann das enorm weiterhelfen.

Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise