Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Was ist die richtige Vorsorge gegen Schicksalsschäge?

Das Leben kann immer wieder unerwartete Wendungen nehmen – Schicksalsschlag nennt man das in der Fachsprache. Gerade auf Grund solcher Ereignisse müssen viele Menschen in Deutschland auf ein Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen. Doch es lässt sich auch vorsorgen, was immer wieder vergessen wird. Eine Anleitung, um vor Schicksalsschlägen besser geschützt zu sein.

Absolute Sicherheit gibt es nicht – diesen Ausspruch hört man in verschiedenen Kontexten immer wieder. Und es stimmt, denn auch vor Schicksalsschlägen kann man sich nie komplett schützen. Das merkt man nicht zuletzt daran, dass selbst wohlhabende Menschen teilweise abstürzen und dann auf einmal zwingend auf ein Produkt wie das Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen müssen. Das mag im ersten Moment hart klingen, kann allerdings zahlreiche verschiedene Gründe haben, die man nicht einfach kleinreden sollte. Zwar wird über Schicksalsschläge in Deutschland generell selten gesprochen, doch wer vorsorgen will, der muss im Prinzip auch wissen wogegen.

Schicksalsschläge sind äußerst vielfältig

Eine klare Antwort darauf gibt es aber natürlich nicht, denn Schicksalsschläge sind sehr unterschiedlich. Es gibt nie „den einen“ Schicksalsschlag. Vielmehr müssen sehr viele Verbraucher in Deutschland damit zurechtkommen, dass irgendetwas in ihrem Leben schiefgeht. Eines der häufigsten Probleme im Bereich der Schicksalsschläge ist die Arbeitslosigkeit. Sie trifft viele Menschen in Deutschland völlig unerwartet und kann sehr schnell in finanzielle Probleme führen. Doch die Arbeitslosigkeit ist dennoch nur ein Grund von vielen. Andere sind beispielsweise die Trennung oder Scheidung vom Partner, ein plötzlicher Todesfall eines nahen Angehörigen oder aber auch eine schwere Erkrankung. Natürlich ist auch diese Aufzählung nicht vollständig, denn es gibt noch viele weitere Arten von Schicksalsschlägen.

Finanzielle Vorsorge ist die wichtigste Komponente

Besonders relevant, um sich gegen Schicksalsschläge zu schützen ist zweifelsfrei eine finanzielle Vorsorge. Mit einem Produkt wie dem Konto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung kämpfen die meisten Menschen nach einem Schicksalsschlag nämlich deshalb gegen finanzielle Probleme, weil sie zuvor schlichtweg die Vorsorge komplett vernachlässigt haben. Wer gut vorsorgt, der kann gewisse Perioden der Arbeitslosigkeit deutlich leichter verkraften und gerät nicht sofort in finanzielle Nöte. Darüber hinaus sorgen Rücklagen auch dafür, dass man beispielsweise eine Trennung vom Partner verkraften kann. Ebenfalls wichtig: Wer etwas zurücklegt, kann sich auch bei einer Erkrankung zurückziehen und den Job aufgeben oder zumindest weniger Stunden arbeiten. Das hilft teilweise auch bei einer schnellen Genesung und verhindert dadurch Schlimmeres – in vielerlei Hinsicht.

Persönliche Komponente spielt eine wichtige Rolle

Gerne unterschätzt wird auch, dass zur Vorsorge immer eine persönliche Komponente gehört. Das gilt sowohl für den Beruf als auch für das Privatleben. Ein Konto ohne Schufa wird teilweise eben auch deshalb notwendig, weil niemand mehr da ist, der hilft. Im Geschäftsleben sollte daher jeder ein gutes Netzwerk aufbauen, um bei einer plötzlichen Entlassung die richtigen Kontakte zu haben, um einen neuen Job zu finden. Wer zudem ein gutes Verhältnis zu Freunden und der Familie hat, der kann sich in schwierigen Situation gleich doppelt auf Hilfe verlassen. Zum einen auf der finanziellen Seite, zum anderen auch immer wieder auch in persönlicher Hinsicht. Bei einer Krankheit unterstützt zu werden oder jemanden zu haben, der in schwierigen Zeiten für einen da ist, macht das Verkraften eines Schicksalsschlages deutlich einfacher.


Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise