Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

26.10.2017

Was zum Absturz in die Armut führt

Der Absturz in die Armut kommt oft schneller als man denkt. Das merken viele Menschen, die auf ein Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen, bereits nach kürzester Zeit. Wer einmal Schulden gemacht hat, kommt aus diesen nämlich nur schwer wieder heraus. Das gilt auch dann, wenn ein Schicksalsschlag für die Schulden verantwortlich ist.

Mit einem Produkt wie dem Konto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung gegen die finanziellen Probleme anzukämpfen ist generell ein guter Schritt. Leider gehen ihn viele Verbraucher in Deutschland viel zu spät. Das wiederum liegt allen voran daran, dass es eine gewisse Überwindung kostet, sich Hilfe zu suchen. Doch dass es überhaupt soweit kommt, dass man in die Armut abstürzt, hat viele Gründe. Für die wenigsten können die Betroffenes etwas. Gerade deshalb ist es so wichtig, dass man kein Schamgefühl entwickelt und sich helfen lässt. Vielfach sind es eben nur die äußeren Einflüsse, die einen in die schwierige Situation gebracht haben. Mit Versagen hat das nichts zu tun.

Gescheiterte Selbstständigkeiten sind ein Problem

Weiterhin einer der Hauptgründe für plötzliche Schulden ist die gescheiterte Selbstständigkeit. An sich ist es sehr positiv hervorzuheben, dass viele Menschen versuchen, selbst etwas auf die Beine zu stellen. Doch keineswegs immer geht dieser Plan auch auf. Die Zahl der gescheiterten Selbstständigkeiten ist in Deutschland sehr hoch. Wenn es um die Gründe für die Überschuldung geht, rangiert die gescheiterte Selbstständigkeit immer weit oben. Das liegt auch daran, dass die Gefahren der Selbstständigkeit immer wieder unterschätzt werden. Auch wenn finanzielle Probleme bei der Selbstständigkeit bereits eine Rolle spielen, suchen sich viele Verbraucher zudem keine Hilfe. Mit einem Konto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung ließe sich eine Firma möglicherweise sogar noch retten – und die Überschuldung damit verhindern.

Krankheit und Sucht bleiben große Gefahren

Doch noch häufiger können Verbraucher im Prinzip sogar überhaupt nichts für ihre Sucht. Dies ist im Prinzip immer dann der Fall, wenn Krankheit und Sucht dazu führen, dass man finanziell abstürzt. Die Armut auf Grund einer spontanen Krankheit, die möglicherweise auch den Job kostet, ist ein großes Problem. Mit einem Konto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung lässt sich zwar oft noch gegensteuern – die meisten Verbraucher setzen allerdings einfach zu spät auf diese Hilfe. Oft ist dies auch deshalb der Fall, weil man sich auf Grund der Krankheit einfach keine Hilfe suchen kann. Gerade bei einer Sucht ist das immer wieder ein großes Problem. Hier sind besonders Freunde und Bekannte gefordert, einem aus der schwierigen Situation zu helfen – selbst schafft man es oft nicht mehr.

Trennungen und Todesfälle machen das Leben schwer

Ein weiterer Grund, der immer wieder in die Armut führt, sind Trennungen und Todesfälle. Immer wieder müssen Menschen in Deutschland mit diesen Schicksalsschlägen zurechtkommen. Durch den Wegfall des zweiten Einkommens, teilweise sogar des Haupteinkommens, wird es finanziell sehr schnell knapp. Die Ausgaben, besonders die regelmäßigen durch einen Kredit oder ähnliches, lassen sich nicht einfach so senken. Wer in einer solchen schwierigen Situation ist, sollte sich unbedingt die Hilfe einer Schuldnerberatung und eines Produkts wie dem Konto ohne Schufa sichern. Zumindest eine Privatinsolvenz und ein Leben in Armut lassen sich so oft noch verhindern.


Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise