Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

27.11.2013

Weihnachten 2013 – Die Deutschen sind in Kauflaune

Durchschnittlich 288 Euro werden die Deutschen in diesem Jahr für Weihnachtsgeschenke locker machen. Bücher, Spielzeug und Kleidung stehen wie schon im Vorjahr hoch im Kurs. Aber auch Bargeld wird in der einen oder anderen Weihnachtskarte stecken. Das Volumen der Bargeschenke wird sich 2013 voraussichtlich auf 3,3 Milliarden Euro summieren. Zu diesen Ergebnissen kommt das Marktforschungsunternehmen GfK in seiner Studie „Weihnachtsgeschäft 2013“, für die mehr als 4.000 Personen im Alter zwischen 14 und 74 Jahren über einen Zeitraum von zwei Wochen befragt wurden.

Wie viel Deutsche für Weihnachtsgeschenke ausgeben

GfK - Weihnachtsgeschäft 2013

Die Antwort auf die Frage „Wie viel möchte ich für Weihnachtsgeschenke ausgeben“ lassen auch in diesem Jahr klare Tendenzen erkennen. Während Personen der Altersgruppen 14 bis 24 Jahre sowie 35 bis 54 Jahre für Weihnachtsgeschenke 2013 weniger ausgeben möchten als im Vorjahr, steigen die durchsch nittlichen Ausgaben der 25- bis 34-Jährigen um 41 Euro auf 254 Euro. Das meiste Geld fließt laut Studie in Bücher, wofür durchschnittlich 40 Euro ausgegeben werden. Zudem findet sich in diesem Jahr unter vielen Weihnachtsbäumen Spielzeug für klein und groß. 77 Euro werden die Deutschen im Durchschnitt dafür in die Händlerkassen spielen. Den dritten Rang der beliebtesten Weihnachtsgeschenke belegen Kleidung und Accessoires, wofür durchschnittlich 90 Euro eingeplant sind. Wer keine Ideen hat, unsicher ist oder keinen Krempel verschenken möchte, der entscheidet sich für das altbewährte Bargeld oder einen Gutschein. Hier sind die Deutschen besonders großzügig, denn der Durchschnittswert der Bargeschenke beläuft sich auf 221 Euro und der durchschnittliche Wert Gutscheine auf 96 Euro, darunter Restaurant- und Reisegutscheine. Die Minderheit der Deutschen wird ein Handy oder Smartphone verschenken. Jene, die sich dennoch dafür entscheiden, greifen in diesem Jahr deutlich tiefer in die Tasche. Im Schnitt wollen die Schenker 242 Euro für ein Mobiltelefon ausgeben. Auch Tablets oder Notebooks finden sich unter dem einen oder anderen Weihnachtsbaum.

Onlinehandel profitiert vom Weihnachtgeschäft

Einige Geschenke werden im Internet bestellt. Etwa 49 Prozent der Deutschen planen mindestens einen Onlinekauf ein. Besonders Ticktes und Abos finden in diesem Bereich viele Abnehmer, gefolgt von PCs, Notebooks und Tablets sowie Software. Das Weihnachtsgeschäft ist vor allem für den Onlinehandel ein starker Posten, der sich in den Jahresumsätzen bemerkbar macht. Bild: © Jinyoung Lee | Dreamstime Stock Photos

Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise