Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Weihnachtszeit = Hochsaison für Taschendiebe

Tannenduft, Kerzenschein, Plätzchen backen – diese und viele weitere kleine Dinge stimmen jährlich auf die besinnliche Weihnachtszeit ein. Auch ein Besuch des Weihnachtsmarktes steht bei vielen auf dem Plan. Genau hier ist Vorsicht geboten zumindest im Hinblick auf Taschendiebe, denn die haben besonders zur Weihnachts- und Adventszeit Hochsaison. Wer einfache aber doch wirksame Tipps beherzigt, wird kein Opfer dieser Gauner. Räucherduft, Adventsdekoration und Glühwein soweit die Nase oder das Auge reicht. Besonders an Wochenenden kann ein Ausflug auf den Weihnachtsmarkt aber auch zum Reinfall werden. Menschen drängen sich durch die engen Gänge und versuchen, ein freies Plätzchen zu erhaschen. Taschendiebe haben hier leichtes Spiel. Körperkontakt lässt sich auf den Märkten nur selten vermeiden. Wer die folgenden Tipps beherzigt, geht ohne Verluste nach Hause statt auf dem Polizeirevier zu sitzen. Schon vor dem Ausflug ist zu überlegen, was eigentlich wirklich auf dem Weihnachtsmarkt benötigt wird. Je weniger Gepäck, umso geringer das Risiko etwas zu verlieren. Vor allem bei Frauen ist die Tasche aber oft unerlässlich. Um Taschendieben kein leichtes Spiel zu liefern, ist immer eine wenn möglich mehrfach verschließbare Handtasche oder eine Shoppingbag mitzunehmen. Offene Gepäckstücke sind strengstens zu vermeiden. Auf dem Weihnachtsmarkt angekommen ist die Tasche immer eng am Körper und möglichst vorne zu tragen. Eine Hand an der Tasche ermöglicht schnelles Reagieren. Was die Geldbörse betrifft, könnte diese auch in einer Innentasche in der verschlossenen Jacke getragen werden. Sollte das nicht möglich sein, sind Innentaschen der Handtasche zu nutzen. Diese können oft auch zusätzlich verschlossen werden. Es macht auch Sinn, Zahlungskarten und Bargeld getrennt aufzubewahren. Taschendiebe können so nicht sofort alles auf einmal mitnehmen. Ob die Mitnahme von Zahlungskarten wie Kreditkarten oder girocards auf dem Weihnachtsmarkt überhaupt sinnvoll ist, muss jeder selbst entscheiden. Die meisten Stände aber akzeptieren sowieso nur Bargeld. Wer dennoch Opfer eines Taschendiebes wurde und nicht nur Bargeld sondern auch Ausweise oder Kreditkarte einbüßt, sollte diese sofort zur Anzeige bringen und sperren lassen. Besonders für zahlungskarten empfiehlt sich die zentrale Sperr-Hotline 116 116. Alternativ ist sofort die Karten ausgebende Bank zu informieren. Sobald die Karten gesperrt wurden, liegt die Haftung bei der Bank. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Inhaber einer Global MasterCard wenden sich bitte ebenfalls an die zentrale Sperr-Hotline (siehe oben) oder sperren ihre Karte direkt im Online-Banking-Bereich.

Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise